- 22.05.2018 -

Vom 14. bis 18. Mai nahm auch dieses Jahr Daniel Brugger am Wirtschafts- und Politikaustausch, dem sogenannten Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren mit dem Deutschen Bundestag teil. Ziel der Projektwoche ist es, jungen Unternehmern und Führungskräften einen Einblick in den parlamentarischen Alltag zu geben und den Austausch zwischen Wirtschaft und Politik zu fördern. Insgesamt waren zum diesjährigen Know-how-Transfer 200 junge Wirtschaftsvertreter aus ganz Deutschland eingeladen.

„Temporär Teil des parlamentarischen Betriebs zu sein ist unglaublich spannend und interessant, neben den Fachgesprächen und dem Interessenaustausch stehen vor allem auch die persönlichen Beziehungen zu den Abgeordneten und ihren Mitarbeitern im Fokus dieser Woche.“ fasst Brugger seine Eindrücke zusammen und ergänzt: „da der Know-how-Transfer in der Haushaltswoche lag, konnten wir die Haushaltsdebatte hautnah mitverfolgen.“

Darüber hinaus standen Hintergrundgespräche mit Fraktions-Berichterstattern, mit den Fraktionsvorsitzenden, Gespräche mit der Bundespresseagentur, diverse Abendveranstaltungen und ein Termin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Programm.

Daniel Brugger begleitete in diesem Rahmen den FDP-Abgeordneten Grigorios Aggelidis und dessen Team. Im Fokus der Arbeit des Abgeordneten stehen die Bereiche Familien, Senioren, Frauen und Jugend. Darüber hinaus ist MdB Aggelidis stellvertretendes Mitglied des Verteidigungsausschusses. Im Rahmen der FDP wird jedes Thema auch hinsichtlich der Potentiale der Digitalisierung betrachtet und bewertet.

Die Digitalisierung ist einer der inhaltlichen Anknüpfungspunkte zum Austausch zwischen dem Büro Aggelidis und #FORTSCHRITT. Mit der Expertise der Geschäftsmodellentwicklung und der nachhaltigen, strategischen Ausrichtung von Unternehmen gerade im digitalen Raum liegen die diversen Gesprächsthemen zwischen MdB Grigorios Aggelidis und Daniel Brugger auf der Hand.

Eine weitere Vertiefung der Gespräche fand zum Thema Familie, Senioren, Frauen und Jugend statt. Zum einen aus Sicht der Gesetzgebung und zum anderen aus der des Arbeitgebers. Unabhängig der Themen Rente, Elterngeld oder Fachkräftemangel, die verschiedenen Perspektiven ermöglichten einen konstruktiven Gedankenaustausch.

„Es hat mich sehr gefreut Herrn Brugger diese Woche bei uns zu haben und im Sinne des Austauschprogrammes zwischen Wirtschaft und Politik verschiedenste Themen zu diskutieren. Ich freue mich auch in Zukunft mit Ihm in Kontakt zu bleiben“, fasst Grigorios Aggelidis die Woche zusammen.

Neben den Terminen mit dem Abgeordneten gab es auch in diesem Jahr wieder ein Rahmenprogramm der Wirtschaftsjunioren Deutschland, das ausreichend Möglichkeiten für das Networking mit Politikvertretern als auch mit den weiteren Wirtschaftsjunioren schaffte.

Zum Abgeordneten
Herr Grigorios Aggelidis ist seit 2017 Bundestagesabgeordneter der FDP. Er ist ordentliches Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jungend sowie stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss (www.gregorios-aggelidis.de)

Zu Daniel Brugger
Daniel Brugger ist Gründer und Geschäftsführer der FORTSCHRITT GmbH. Mit der Etablierung einer neuen Beratungsmethode ist er einer
der Köpfe der Geschäftsfeld- und Geschäftsmodellentwicklung im Beratungssegment. Seit 2016 Mitglied der Wirtschaftsjunioren.

Zum Know-How-Transfer
Rund 200 Wirtschaftsjunioren begleiten Abgeordnete des Deutschen Bundestages eine Woche lang in ihrem politischen Alltag. Dieser von den Wirtschaftsjunioren Deutschland organisierte Erfahrungsaustausch hilft Parlamentariern und jungen Unternehmern, die gegenseitigen Positionen und ihre Hintergründe zu verstehen.

Zu den Wirtschaftsjunioren
Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) bilden mit mehr als 10.000 Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten deutschen Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. Bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz verantworten sie rund 300.000 Arbeits- und 40.000 Ausbildungsplätze.

Offiziele Pressemitteilung von #FORTSCHRITT zum Know-How Transfer in Berlin 2018

 

Kontakt


Fortschritt GmbH

Büro Frankfurt

Kaiserstr. 50
60329 Frankfurt am Main
Fon: +49 69 24 24 62 62
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Büro Berlin

Gitschiner Str. 92
10969 Berlin
Fon: +49 30 677 952 33
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!