Website Header Publikationen

Autor: Daniel Patrick Brugger (Partner #FORTSCHRITT)
- 13.05.2019 -

Einst war es die Industrialisierung, dann die Globalisierung und heute ist es die Digitalisierung, die den Druck zu Veränderungen in Unternehmen oder gar ganzen Branchen erzwingt. Unternehmen und Institute mussten und müssen sich permanent den sich wandelnden Gegebenheiten anpassen. In der Industrialisierung war es der technische Fortschritt der Automatisierung, der eine größere Produktionsmenge, damit mehr Absatz und als Ergebnis einen höheren Wohlstand ermöglichte. Die Globalisierung fungierte als Türöffner sowohl für die Wirtschaft als auch für die Gesellschaft.

Author: Michael Kip (Senior Consultant #FORTSCHRITT)
- 15.01.2019 -

The Brexit will come because there is no critical mass for a fundamental turnaround in the United Kingdom. Dreams that a new political majority will gather on the island and turn the tide are still just that: dreams. Even more distant is the hope that the current Tory government will think of something better and turn back the clock or that there might even be a new plebiscite for remaining in the EU. The frogs, which were only washed to power by the surprising Brexit referendum, will not voluntarily dry up their swamp.

Autor: Michael Kip (Senior Consultant #FORTSCHRITT)
- 15.01.2019 -

Der Brexit wird kommen, denn für einen grundlegenden Umschwung fehlt im Vereinigten Königreich die kritische Masse. Träume, dass sich eine neue politische Mehrheit auf der Insel zusammenfindet und das Ruder noch herumreißt, sind: Träume. Noch entlegener ist die Hoffnung, dass die gegenwärtige Tory-Regierung sich eines Besseren besinnt und die Uhr zurückdreht oder dass es gar ein neues Plebiszit für einen Verbleib in der EU geben könnte. Die Frösche, die erst durch die überraschende Brexit-Volksabstimmung an die Macht gespült wurden, werden ihren Sumpf nicht freiwillig austrocknen.

Author: Dr. Markus Oliver Heidak (#FORTSCHRITT Global Partner Middle East)
- 08.10.2018 -

The United Arab Emirates continue to dominate the start-up industry in the middle-east region, in terms of deal counts and value. Some of the start-ups are just simple copycats but many others are quite unique and smart. We tested and evaluated the most promising ones for you.

One of the economical targets of the UAE is to attract technology enthusiasts and start-ups worldwide.

Autor: Björn Budde (Manager #FORTSCHRITT)
- 10.05.2018 -

Etwa jedes sechste Projekt scheitert (Hays, 2015). Verantwortlich dafür ist in einer Vielzahl an Fällen ein unzureichendes Projektmanagement. Eine Lösung dafür bietet die Think Tank Methodik.

Einer Studie von PMI aus dem Jahr 2017 zufolge stehen ein Fehlen klar definierter Ziele und Meilensteine mit 37% an der Spitze der Gründe, weshalb Projekte nicht die geplanten Ziele erreichen (PMI, 2017).

Autor: Tim Gräsing (Kommunikationsberater und Craft Beer Experte)
- 28.02.2018 -

„Ich hätte gern ein Bier.“ Geht es nach Brauern, Gastronomen, Händlern und Bierbegeisterten, die sich in den vergangenen Jahren dem Craft Beer Trend in Deutschland verschrieben haben, gehört dieser Satz bald der Vergangenheit an.

 Es ist ein Standardsatz, den man von zahlreichen Situationen kennt und sicherlich schon oft selbst gesagt hat – im Restaurant, bei Freunden, bei Events. Es ist vor allem ein Satz, der als Synonym zu verstehen ist: Ein Synonym für fehlende Kreativität und Vielfalt.

Autor: Donald Hansen (Consultant #FORTSCHRITT)
- 19.01.2018 - 

Menschen, die den Wunsch hegen, sich durch eine Selbständigkeit selbst zu verwirklichen, sind zahlreich. Oft scheitert dies in der Umsetzung und an der Angst, das Risiko nicht kalkulieren zu können. Gleichzeitig suchen Konzerne händeringend Menschen, die ihr unternehmerisches Talent und ihre Ideenvielfalt in Projekte für die Firma kanalisieren können. Sogenannte Intrapreneure sind für die Flexibilität und Innovationskraft innerhalb von Konzernen wichtig und essentieller denn je. Ganz gleich, ob das eigene Unternehmen oder Intrapreneurship das Ziel darstellt - praktische Erfahrung auf dem Weg dorthin kann heutzutage mit wenig Risiko und Kapital umgesetzt werden.

Autor: Matthias Achim Teichert (Partner #FORTSCHRITT)
- 07.11.2017 - 

Die Branche der Gastronomie ist aktuell in einer Phase des Wachstums - Aber auch des Wandels! Dem Branchenverband DeHoGa mit seinen Marktbetrachtungen zufolge wird sich der Umsatz der Szene in 2016 um ca. 52 Mrd. € auf wohl 60 Mrd. € im Jahr 2020 steigern (DeHoGa; Statista, 2017). Dabei ist der Erfolg nicht homogen verteilt, sodass sich aktuell auch stark die Spreu vom Weizen trennt. Die Divergenz beim Unternehmenserfolg zwischen den stark expandierenden Unternehmen und denjenigen, die schließen müssen, resultiert aus den folgenden 5 Trends:

Autor: Daniel Patrick Brugger (Partner #FORTSCHRITT)
- 06.10.2017 - 

Selten wurde über Geschäftsmodelle so viel geschrieben, diskutiert und philosophiert wie in den vergangenen zwei Jahren – bestes Beispiel ist hierbei Uber. Im Rahmen der Digitalisierung ist die Diskussion über Geschäftsmodelle intensiviert worden, nicht zuletzt stellt sich die Frage, ob diese Entwicklung Fluch oder Segen sind. Unbestritten, jedes Unternehmen besitzt mindestens ein Geschäftsmodell, um seine Waren und Dienstleistungen an seine entsprechenden Kunden zu veräußern. Die Fähigkeiten der Pflege, Anpassung und der permanenten Weiterentwicklung des eigenen Geschäftsmodells wird in Zukunft mehr denn je einen wesentlichen Erfolgsfaktor für Unternehmen darstellen.

Autor: Markus Oliver Heidak (Global Partner Middle East)
 - 27.03.2017 -

Der anhaltende niedrige Rohölpreis hat die Staaten der arabischen Halbinsel dazu gebracht, Steuern als weitere Einkommensquellen einzuführen. Anfangen wird es 2018 mit 5% "Value Added Tax“ (VAT). Die Folgen werden spürbar sein, vor allem für „Expatriates“.
In der Golfregion hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan. Die Länder der Arabischen Halbinsel sind seit Jahrzehnten als Absatzmarkt für Investitions- und Konsumgüter attraktiv. Dafür sorgen der konstante Investitionsbedarf in die Förder- und petrochemischen Anlagen, die vielen infrastrukturellen Großprojekte und die hohe Kaufkraft der Bevölkerung. Für die EU rangierten 2015 die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) an 13. Stelle der wichtigsten Außenhandelspartner.

Autor: Matthias Achim Teichert (Partner #FORTSCHRITT)
 - 14.12.2016 -

Die Kernkraft wird sich im 21. Jahrhundert zu einem lukrativen und großen Geschäftsfeld entwickeln. Jedoch mehr durch die Folgen der Nukleartechnik als durch ihre Nutzung. 

In den 1950er Jahren begann die ökonomische Verwertung der Kernkraft. Diese Nutzung ließ bei vielen den Irrglauben entstehen, eine günstige und ergiebige Energiequelle erschlossen zu haben. Die Kernkraft entfachte eine Euphorie, die mit der Unterstützung des Atoms for Peace Programms auf dem ganzen Globus Nuklearreaktoren entstehen ließ. Dieser Irrglaube, eine günstige Energiequelle erschlossen zu haben, verflog bereits Ende der 1970er Jahre.

FORTSCHRITT GmbH 

Berlin
Gitschiner Straße 92
10969 Berlin
Fon: +49 30 67 79 52 33

Frankfurt
Kaiserstraße 50
60329 Frankfurt am Main
Fon: +49 69 24 24 62 22

Mail: kontakt@fortschritt.co

Dubai
PO Box 323548
RAK United Arab Emirates
Fon: +971 7 203 1015