Website Header Publikationen

- 20.04.2018 -

Erneut traf sich am 12. und 13. April diesen Jahres das Who is Who der Berliner Start Up Szene in den Hallen des Siemens Conference Centers an der Grenze zu Spandau. Unter dem Motto „Share Experience. Create Future.“ fanden sich über 1000 Teilnehmer und mehr als 150 international renommierte Redner auf der größten Early-Start-Up-Konferenz Deutschlands ein – darunter auch unsere beiden #FORTSCHRITT Berater Benjamin Christ und Tim F. Branse.

Neben Vertretern aus der Politik, wie dem Wirtschaftsminister Peter Altmeier gaben sich vor allen Dingen junge Gründer, Unternehmer, Investoren und Start-Up-Veteranen wie z. B. Ralf Dümmel die Klinke in die Hand.

Für Benjamin Christ und Tim Branse waren die Start Up Expo, der Pitch Marathon und die Focus Camps mit Experten eine ausgezeichnete Möglichkeit, wertvolle Kontakte zu knüpfen und das Netzwerk in der Start Up Szene Berlins weiter auszubauen.

„Insbesondere die großen Konzerne sollten die Chancen, die sich durch solche Events bieten nicht ungenutzt liegen lassen. Prozess- und Industrialisierungssicherheit sind die eine Sache – Start Ups hingegen ziehen großen Benefit aus Flexibilität, Wachstumspotenzialen und Innovationskraft. Der Austausch beider Welten kann letztendlich für beide Seiten nur Positives bringen“ erklärt Tim Branse.

Eine wichtige Rolle spielte auch das Thema Chancen und Herausforderungen für Start Ups in Deutschland. In den zahlreichen qualitativ anspruchsvollen Panels und Diskussionsrunden wurden exklusive Einblicke in die Welten der Gründer, Business Angels, Beratungen und Konzerne gewährt, die unterschiedlicher nicht hätten sein können.

„Im Gegensatz zu vielen anderen Beratungen sehen wir uns mit #FORTSCHRITT von Beginn an beratend an der Seite der Start Ups. Uns geht es vor allem um die langfristige, strategische Ausrichtung und die richtige Geschäftsfeldentwicklung. Aus diesem Grund halten wir es für enorm wichtig, bereits in der Early Stage den Dialog mit Gründern zu suchen. So können wir auf der einen Seite Start Ups helfen ihre Stärken auszuspielen und gleichzeitig Start Up-Methoden und Arbeitsweisen adaptieren und in größeren Unternehmen etablieren“, ergänzt Benjamin Christ.

In den Vorträgen und Gesprächsrunden wurde eins deutlich: Für den Großteil der anwesenden Experten spielt vor allem die räumliche Nähe zu einem Start Up – unabhängig von der Art der Zusammenarbeit – eine wesentliche Rolle für den gemeinsamen Erfolg. #FORTSCHRITT teilt diese Ansicht und lebt eben diese Nähe zu seinen Geschäftspartnern. Insbesondere durch die globalen Kooperationen und Partnerschaften in Singapur, Rio de Janeiro, Peking, Dubai und Barcelona können eine direkte Unterstützung vor Ort ermöglicht und Erfolgschancen optimiert werden.

Wir dürfen gespannt sein auf die weitere Entwicklung der Start Up Szene. Für uns als #FORTSCHRITT war es eindrucksvoll zu sehen, dass immer mehr Unternehmen unsere Ansicht teilen, dass wir in Berlin zwar noch kein zweites Silicon Valley besitzen, das Potenzial der deutschen Start Up-Szene jedoch außerordentlich groß ist und weiter an Bedeutung gewinnen wird.

 

Kontakt


Fortschritt GmbH

Büro Frankfurt

Kaiserstr. 50
60329 Frankfurt am Main
Fon: +49 69 24 24 62 62
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Büro Berlin

Gitschiner Str. 92
10969 Berlin
Fon: +49 30 677 952 33
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

FORTSCHRITT GmbH 

Berlin
Gitschiner Straße 92
10969 Berlin
Fon: +49 30 67 79 52 33

Frankfurt
Kaiserstraße 50
60329 Frankfurt am Main
Fon: +49 69 24 24 62 22

Mail: kontakt@fortschritt.co

Dubai
PO Box 323548
RAK United Arab Emirates
Fon: +971 7 203 1015